top of page

Mi., 14. Feb.

|

Seidlvilla Verein e.V.

Kunstprojekt - Kurdischer Valentinstag

Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt von "Kunstprojekt - Kurdischer Valentinstag" mit dem visionären Künstler Saywan Saedian. Erfahren Sie mehr über die tiefe Bedeutung des Nelkenapfels als Symbol der Liebe und Versöhnung in der reichen kurdischen Tradition. Seien Sie dabei bei dieser einzigart

Kunstprojekt - Kurdischer Valentinstag
Kunstprojekt - Kurdischer Valentinstag

Zeit & Ort

14. Feb. 2024, 18:00 – 22:00

Seidlvilla Verein e.V. , Nikolaipl. 1B, 80802 München, Deutschland

Gäste

Über die Veranstaltung

Tauchen Sie ein in die bezaubernde Welt von "Kunstprojekt - Kurdischer Valentinstag", einer Feier, die tief in der reichen kurdischen Tradition der Nelkenapfel verwurzelt ist. Diese Äpfel, bekannt für ihre Beständigkeit und ihren immerwährenden Duft, dienen als authentische Symbole für Liebe und Frieden. Entstanden aus einer jahrhundertealten Tradition wurden diese Äpfel ausgetauscht, wenn Worte versagten, und dienten als Versöhnungsinstrument bei Konflikten zwischen Liebenden oder engen Freunden.

Der visionäre kurdische Künstler Saywan Saedian hat sich seit 2004 leidenschaftlich der Aufgabe verschrieben, diese herzliche Tradition zu beleben und global zu verbreiten. Durch eine Reihe von künstlerischen Projekten hat die Veranstaltung nationale Grenzen überschritten und Länder wie Schweden, Norwegen, die Schweiz, Deutschland, die Vereinigten Staaten, Kanada, Frankreich, die Türkei und Kurdistan erreicht

Seien Sie dabei bei dieser einzigartigen Feier, in der die zeitlose Symbolik des Nelkenapfels mit künstlerischem Ausdruck verschmilzt. Tauchen Sie ein in den interkulturellen Austausch, der die universellen Themen Liebe und Frieden in den Mittelpunkt stellt. "Kunstprojekt - Kurdischer Valentinstag" lädt Sie ein, die Schönheit und Bedeutung dieser geschätzten kurdischen Tradition zu erleben, die weiterhin Herzen weltweit fasziniert.

Referent: Saywan Saedian

Geboren 1972 in Rojhalat, Kurdistan, Iran, verbrachte Saywan Saedian achtzehn Jahre als Flüchtling in Bashur (Kurdistan, Irak) und Bakur (Kurdistan, Türkei), bevor er 2018 als Künstler der Freien Stadt nach Schweden kam. Mit über zwei Jahrzehnten künstlerischer Erfahrung widmet er sich verschiedenen Disziplinen.

Seine künstlerische Reise begann mit der Malerei, und er präsentierte zahlreiche Ausstellungen international. Als Grafikdesigner gestaltete er Buchcover, CD-Alben, Poster und Logos. Mit dem Einstieg in die Fotografie präsentierte er global seine Werke.

Seit 2004 widmet sich Saywan dem "Sêva Mêxekrêj / Nelkenapfel"-Projekt und veranstaltet Events in Kurdistan und verschiedenen Ländern. Als vielseitiger Autor veröffentlichte er Gedichte, Kurzgeschichten und das mehrsprachige Kinderbuch "Igel."

Seine filmischen Beiträge umfassen den Kurzfilm "That Apple" und die Dokumentation "Soft as Metal." In den letzten fünf Jahren hat er seinen Fokus auf die Bildhauerei verlagert und vier große Statuen geschaffen, darunter die "Anfal"-Statue in Erbil, Kurdistan, als Symbol für den kurdischen Völkermord.

In Gävle, Schweden, schuf Saywan die aufsehenerregende vier Meter hohe Metallskulptur "I Sing for Freedom" aus Abfallmaterial. Mit Betonung auf einer direkten Kunst-Menschen-Verbindung bevorzugt er Freiluftausstellungen.

Derzeit in Stockholm, Schweden, ansässig, setzt Saywan seine vielfältigen künstlerischen Aktivitäten fort und hinterlässt eine bleibende Spur in der globalen Kunstszene

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page